Für mehr Sicherheit: Mit Weg- und Pollerleuchten immer auf dem richtigen Weg

Nächtliche Stolperfallen kann niemand gebrauchen. Deshalb ist es wichtig, die Wege in deinem Garten, deine Einfahrt und deinen Hauseingang gut zu beleuchten. Das gelingt dir am einfachsten mit Wegeleuchten und Pollerleuchten, die nicht nur deinen Weg ausleuchten, sondern auch der Sicherheit deines Grundstücks dient, indem auch ungebetene Besucher ferngehalten werden können. Hier eignen sich besonders Wegeleuchten und Pollerleuchten mit Bewegungsmelder.

Spot an: Weg- und Pollerleuchten mit Bewegungsmelder

LED-Leuchten eignen sich auch sehr gut für Wegeleuchten und Pollerleuchten mit Bewegungsmelder. So wird der Strom nur verbraucht, wenn er benötigt wird. Außerdem ist es sehr praktisch, wenn du einen Weg entlang gehst oder die Einfahrt entlangfährst und das Licht von alleine angeht.

LED Wegeleuchten und LED Pollerleuchten: Viel Licht für wenig Geld im Garten

Am besten ist es natürlich, wenn du deine Wegeleuchten und Pollerleuchten mit einem LED-Leuchtmittel ausleuchtest, denn diese sparen bis zu 90% der Energie ein. Außerdem haben sie eine extrem hohe Lebensdauer. Es gibt auch Wegeleuchten und Pollerleuchten mit Solar-Funktion. Diese brauchen nur Sonnenenergie, um zu funktionieren. Du sparst dir hier also die Stromkosten. Durch ihre vielseitige Funktion können LED Pollerleuchten deinen Garten aber auch in Szene setzen.

LEDVANCE-Tipp: Wenn du bereits Wegeleuchten und Pollerleuchten im Garten hast, kannst du sie durch das passende LED-Leuchtmittel problemlos aufrüsten. LED-Leuchtmittel sind so konzipiert, dass du sie meist einfach in die vorhandene Fassung drehen kannst.

Worauf muss man bei Wegeleuchten und Pollerleuchten achten?

Da sich deine Wege- und Pollerleuchten im Außenbereich befinden, solltest du natürlich auch auf die richtige IP-Schutzart achten. Um deine Wegeleuchten bzw. Pollerleuchten vor Spritzwasser zu schützen, sollte es die IP-Schutzart IP44 oder IP 54 sein. Achte darauf, dass die Leuchten nicht zu weit auseinanderstehen, damit es keine starken Kontraste gibt. Ansonsten gilt: je höher die Leuchte, desto weiter darf auch der Abstand sein. Achte auf die richtige Montage deiner Wegeleuchten und Pollerleuchten, denn beleuchten deinen Weg nicht nur im Sommer bei Dunkelheit, sondern auch in den anderen Jahreszeiten bei Regen und Schnee.

Wie befestigt man Wegeleuchten?

Um deine Wegeleuchten und Pollerleuchten zu befestigen, gibt es mehrere Wege. Der einfachste Weg ist, Leuchten mit Erdspieß zu benutzen. Diese kannst du einfach in den Boden stecken. Wenn dir das nicht sicher genug ist, kannst du auch auf fest verschraubte Wegeleuchten setzen. Der Boden sollte dabei frostsicher sein.

Hier geht es zu unseren Außenleuchten.